Bilder Upload

Berichte!

Camping in Hohennauen

Danny und ich waren von Montag bis Donnerstag früh in Hohennauen (einem kleinen Dorf bei Brandenburg). Wir hatten uns dort einen Wohnwagen gemietet und wollten die paar Tage mal abschalten!

Das Wetter hatte immer hervorragend mit gespielt! Wir brachten unsere Tage mit Bier trinken, sonnen, quateschen, schlafen, essen, kochen und anderen schönen Dingen rum!

Aber Gründe zun meckern gab es leider auch genug! Duschen dreckig, unfreundliche Menschen, sinnlose Ruhezeiten, keine Jugend dort aber dafür Mücken ohne Ende! Ich kam am Mittwochabend auf stolze 36 Stiche! Mittlerweile sind sie aber gut verheilt!

Also die paar Tage waren echt mal gut, um einfach mal zu relaxen!

3 Bilder gibt es heute auch mal, damit man sich ein Bild von unserem Urlaub machen kann

1 Kommentar 20.7.07 19:46, kommentieren

Sonntagsausflug mit Suse aus dem Mz-Forum

Also ich war heute mit der  Suse (fährt eine Sm, auch im MZ-Forum) eine große Runde durch Thüringen heizen! Das Wetter war hervoragend und die Strecke auch (bis auf lange Wartezeiten beim Kaffe trinken und paar einzelnen schlechten Straßen!)
Die Straßen führten uns von Ilmenau, nach Arnstadt, dann nach Ohrdruf, weiter nach Georgenthal zum Eis essen, dann nach Oberhof, an die Schmücke, weiter nach Frauenwald und zurück nach Ilmenau! Und für mich wieder nach Hause nach Luisenthal

War eine sehr schöne Runde mit netter Begleitung!
Wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein

Achja etwas Lustiges muss ich noch erzählen: Wir fahren gemütlich nach Ilmenau, alles lauter Kurven und vor uns ein Kawa-Z1000-Fahrer. Er fuhr gerade mal 70km/h und trug sein Gefährt um die Kurven! Wir konnten nicht mehr vor lachen und gegrüßt hat er die Entgegegkommenden auch nie!

In diesem Sinne, einen schönen restlichen Sonntag an alle.

1 Kommentar 24.6.07 20:34, kommentieren

WE in Hamubrg

Freitag früh ging es mit meinem Schatz gut gelaunt, an den Bahnhof mit dem Ziel in Hamburg anzukommen!!!Wir waren 5,5 Stunden mit verschiedenen Zügen unterwegs. Der Beste war davon der Metronom.

14.30 Uhr kamen wir etwas geschlaucht in Hamburg an. Als wir den Hauptbahnhof verließen, sahen wir schon unser Hotel vor uns. Von der Fassade nicht mehr das Beste aber innen wunderschön. Mit Flat-TV im Zimmer, eigener Therme, internationalen Frühstück und netten Personal.

Als wir das Hotel besichtigt hatten und das Gepäck in das Zimmer getan haben, machten wir uns mit Stadtplan auf ins Stadtgetümmel. Unser erstes Erlebnis war eine komplett von Türken besiedelte Straße. Wir wussten, dass wir hier nicht richtig sind, also auf in die andere Richtung.
Hier gab es einen Menge an großen Geschäften. Uns ist auf gefallen, dass die Läden hier viel kundenorientiert sind als bei uns. Abends gingen wir bei einem Italiener mit leckeren Speisen essen.
Vor dem zu Bett gehen machten wir noch einen Abstecher in den Whirlpool.

Am nächsten Morgen machten wir lecker Frühstück. Hier bei uns entschlossen wir uns Richtung Landungsbrücken zu fahren. Die S-Bahn konnten wir mit unserem Zimmerausweis kostenlos nutzen.

Am Landungsbrücken angekommen liefen wir der Elbe entlang. Das Wetter war trübe aber trocken. Wir entschlossen beide eine Schiffsrundfahrt zu machen. Diese ging entlang, des Hamburgerhafens und war sehr interessant. Nach der Rundfahrt gingen wir in einen Imbiss (auch Dönerbude genannt) essen! Ich stellte fest, dass auch die Hamburger Currywurst machen können.
Danach gingen wir erst mal ins Hotel die Füße hoch legen. Aber im Hotel hielten wir es kaum aus und sind an den Jungfernstieg zum shoppen gegangen! Und, dass geht da viel besser als in Erfurt oder so.

Nach einer langen Shoppingtour wurden auch wieder die Beine müde. Es ging also wieder zurück ins Hotel. Hier machten wir uns chick für unseren Musicalbesuch. Fein heraus geputzt ging es dann noch einmal zum Italiener zum essen und anschließend zu dem Landungsbrücken. Hier warten wir auf den Schuffletransport zum König der Löwen. Das Musical war echt wunderschön, modern, lustig, ach einfach unbeschreiblich. Und wenn ich das als alte Rocksau sag heißt das schon viel.

So war dann auch schon der 2. Tag vorbei.

Am nächsten morgen packten wir schon ein paar Sachen zusammen, frühstückten und liefen zum Bahnhof. Wir hatten nicht wirklich Lust wieder nach Hause zu gehen, aber leider ist nun mal nichts für die Ewigkeit. Wir kamen 19,12 Uhr wieder in Luisenthal an.

Fazit: Hamburg ist die schönste Stadt in Deutschland.

Wer Bilder sehen will, soll mich anschreiben!

1 Kommentar 5.3.07 17:38, kommentieren

Werbung